Bewerbung

Bewirb Dich für den 13. Jahrgang der Wirtschaftspolitischen Akademie!

Die Wirtschaftspolitische Akademie richtet sich an engagierte Studierende, die über den Tellerrand der universitären Lehre hinausblicken und (wirtschafts)politische Themen interdisziplinär denken und diskutieren möchten. Das Programm und der Jahrgang werden vom wipol Team organisiert und koordiniert, welches aus ehemaligen Teilnehmer*innen der wipol besteht. Die Akademie bildet eine Plattform dafür, selbst aktiv zu werden und an spannenden Vorträgen, Diskussionen, Workshops, Exkursionen und Seminarwochenenden teilzunehmen. Es erwarten Dich monatlich rund zwei Veranstaltungen, an denen die Teilnahme verpflichtend vorgesehen ist. Darüber hinaus gibt es im Laufe des Jahres eine Reihe von Rahmenveranstaltungen, an denen Du auch teilnehmen kannst.

Der Selbstkostenbeitrag beläuft sich auf einmalig EUR 55 und hilft uns dabei, Druckkosten, die mehrtägigen Seminare samt Verpflegung, Exkursionen etc. zu finanzieren. Sollte der Betrag für Dich eine finanzielle Herausforderung darstellen, finden wir gemeinsam eine Lösung. An der wipol Akademie Teilnahme soll es keine finanziellen Hürden geben!

Ein letzter wichtiger Hinweis: Der Besuch unserer Auftaktveranstaltung vom 16. bis 18. Oktober 2020 ist für die Teilnehmer*innen des Jahrgangs verpflichtend.
Update: Die Auftaktveranstaltung findet von 23. bis 25. Oktober 2020 statt. Der Besuch unserer Auftaktveranstaltung ist für die Teilnehmer*innen des Jahrgangs verpflichtend (Fr:ab Nachmittag|Sa: Ganztags|So: bis Nachmittag).

Deadline für die Bewerbung ist der 12. Juli 2020, 23:59 Uhr. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Vorname *

Nachname *

Straße *

Postleitzahl *

Ort *

Geburtsdatum
(TT.MM.JJJJ)*

Telefonnummer *

E-Mail: *

Geschlecht *

WeiblichMännlichDiversKeine Angabe


Studienart des Hauptstudiums

Studiengruppe des Hauptstudiums

Was studierst du? *

An welcher Hochschule studierst du? *

Wie weit bist Du im Studium: *

Am AnfangIn der MitteKurz vor Abschluss


Lade Deinen CV im PDF-Format hoch und achte darauf, dass dieser kein Foto von Dir enthält (bitte beachte auch, dass die Eingabemaske nur Files unter 2 MB akzeptiert): *


Wie hast du von uns erfahren? (ehemalige
Teilnehmer*in, Freund*innen / Studienkolleg*innen, Instagram, Twitter, Facebook, sonstiges)*

Momentan stehen wir in und vor verschiedenen Krisensituationen (Gesundheit, Wirtschaft, Soziales, Klima, uvm.). Krisen bieten auch immer Potential für Umbrüche. Wenn du in einem spezifischen Bereich eine Veränderung bewirken könntest, welcher wäre das? Wie würdest du sie dir vorstellen? (max. 200 Wörter) *

Mehr privat - weniger Staat. Dieser Slogan hat den öffentlichen Diskurs in den letzten Jahrzehnten in Europa stark geprägt. Was denkst du darüber? Erläutere Vor- und/oder Nachteile einer Privatisierung anhand vom Beispiel Wohnen. (max. 200 Wörter) *

Was bedeutet Solidarität für Dich persönlich? Mache das an einem Beispiel fest! (max. 150 Wörter) *

Welche Erwartungen hast Du an die Wipol und zu welchen Themen würdest Du gerne Veranstaltungen besuchen? (max. 70 Wörter) *

Ich stimme zu, dass meine angegebenen Daten zum Zwecke der Bewerbung zum aktuellen Jahrgang der Wirtschaftspolitischen Akademie verarbeitet werden dürfen. Im Falle einer Aufnahme in den aktuellen Jahrgang dürfen meine Kontaktdaten außerdem für organisatorische Zwecke (Kontaktaufnahme, Information über Veranstaltungen, etc.) verwendet werden. Du kannst diese Einwilligung jederzeit per Mail an info@wipol.at widerrufen. Solltest Du nicht in den aktuellen Jahrgang aufgenommen werden, so werden Deine Daten von uns vollständig gelöscht.

.

.

.

.


FAQs

1. Welche Veranstaltungen erwarten mich?

Inhaltlich besteht bei den Veranstaltungen ein Fokus auf Nachhaltigkeit, wissenschaftliche Diversität, systemische Kritik und Gesellschaft. Als Organisationsteam geben wir uns Mühe, ein abwechslungsreiches und interessantes Programm zu gestalten. Daher gibt es neben Workshops, Vorträgen und Seminaren auch viele (freiwillige) Exkursionen, die Einblicke in gelebte Wirtschaftspolitik vermitteln. Du kannst dich also darauf gefasst machen, verschiedenste Erfahrungen in der Wipol zu machen.

2. Was bietet mir die Wirtschaftspolitische Akademie (wipol) ?

Die wipol bietet einen Ort, für all jene, die ihren eigenen Horizont erweitern wollen. Dieses Forum dient zum Kennenlernen und Austauschen, gleichzeitig wirst Du Teil der stetig wachsenden wipol-Familie. Den Rahmen bildet eine gemeinsame Vorstellung von einer Welt, in der Wirtschaftspolitik sozial verantwortungsvoll und partizipativ ist. Außerdem bieten unsere Veranstaltungen die Möglichkeit, sich auf fortgeschrittenem Niveau mit bestimmten relevanten Problemfeldern auseinanderzusetzen

3. Welche Vortragenden hatte die wipol bisher?

Bei der wipol tragen Expert*innen aus unterschiedlichen Disziplinen vor. Unter Veranstaltungen siehst Du welche Gäste wir in letzter Zeit hatten. Jährlich ändern sich die Themen der Vorträge und damit auch die Vortragenden. Meist haben sie universitären Background und forschen und/oder sind Entscheidungsträger*innen/Personen des öffentlichen Lebens und in der Praxis tätig

4. Welche Leute sind bei der wipol?

Jedes Jahr nimmt die wipol rund 55 Teilnehmer*innen aus unterschiedlichsten Studienrichtungen auf. Das ehrenamtliche Organisationsteam übernimmt die Planung und Vorbereitung der Veranstaltungen (Podiumsdiskussionen, Vorträge, Workshops und Exkursionen) und koordiniert darüber hinaus die mehrtägigen Seminare.

5. Worauf sollte ich bei meiner Bewerbung achten?

Wenn Du Dich bewirbst, solltest du vor allem darauf achten, deiner Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen. Die ist uns nämlich wichtiger, als deine wirtschaftspolitischen Vorkenntnisse. Wofür Du neben Studium oder Job brennst, interessiert uns auch. Wir freuen uns über jede Bewerbung!

6. Was wird von mir als „wipoli“ erwartet?

Unser Ziel ist es, allen Teilnehmenden ein interessantes Programm unabhängig vom Wissensstand zu bieten. Über das Studienjahr hinweg bieten wir ein bis zwei Veranstaltungen pro Monat im Kernprogramm an. Diese sind meist Abendtermine, damit sie möglichst verträglich mit Studium und/oder Arbeit sind. Nebenbei gibt es ein freiwilliges Rahmenprogramm. Für die inhaltlichen Veranstaltungen ist weniger wichtig wie weit Du im Studium bist, sondern eher dass du Engagement zeigst, indem Du bei den Pflichtveranstaltungen anwesend bist. Desweiteren nehmen wir auf Prüfungswochen etc. Rücksicht.

7. Fallen während des Jahrgangs Kosten an?

Der Selbstkostenbeitrag beläuft sich auf einmalig EUR 55 und hilft uns dabei, Druckkosten, die mehrtägigen Seminare samt Verpflegung, Exkursionen etc. zu finanzieren. Sollte der Betrag für Dich eine finanzielle Herausforderung darstellen, finden wir gemeinsam eine Lösung. An der wipol Akademie Teilnahme soll es keine finanziellen Hürden geben! Ansonsten werden die Kosten aller Pflichtveranstaltungen komplett von der wipol getragen.

8. Was, wenn ich noch weitere Fragen habe?

Falls noch etwas offen oder unklar ist, kannst Du uns dazu jederzeit unter info@wipol.at oder über unsere Social Media Kanäle schreiben.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!